Kunst·Zeit·Alter

ist eines der erfolgreichsten freien Kunstprojekte in der Berliner Altenpflege und hat in Laufzeit, Umfang und erreichter Qualität neue Maßstäbe gesetzt. Konzeptautor und Leiter des Projektes ist der Maler, Grafiker und Kunsttherapeut Jörg Frey. Er entwickelte seit 2002 auf der Grundlage von Kunstpädagogik und Kunsttherapie eine neue Methodik, die ältere Menschen spielerisch und intuitiv an die Bildende Kunst heranführt. Dabei kann er auf die reichhaltigen Erfahrungen zurückgreifen, die er in mehr als 4500 Ateliertreffen sammelte.



Malerisches Lebensalter

Im Mittelpunkt von Kunst·Zeit·Alter steht der Aufbau einer vertrauensvollen und förderlichen Beziehung zwischen den Teilnehmerinnen und dem Therapeuten im Rahmen einer Beschäftigung mit Malerei und Grafik. Sie dient der Ressourcenaktivierung, der Stabilisierung des emotionalen Gleichgewichts und der Pflege sozialer Kontakte.
Für ältere Menschen ist es oft attraktiv, in einer vertrauten Gruppe miteinander zu malen, sich kulturell weiterzubilden und dann auf neue Weise miteinander ins Gespräch zu kommen. Im Projektverlauf zeigte sich, dass viele Menschen in Pflegeeinrichtungen bis in das höchste Alter hinein schöpferisch tätig sein können. Auch Menschen mit Demenz gelingt es, eine neue Ausdrucksmöglichkeit für sich selbst zu entdecken. Das Projekt hatte bisher 380 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, davon 246 mit neurodegenerativen Erkrankungen. Für die meisten wurde die Atelierarbeit zu einer unverzichtbaren jahrelangen Lebensbegleitung.



Bilderlust und Farbenspiel

Je nach Neigung können die Teilnehmerinnen in freier Atelierarbeit individuelle Themen und Techniken erarbeiten oder an der themenbezogenen Atelierarbeit teilhaben. Diese folgt dem Lauf der Jahreszeiten und Feste, bietet Stillleben, Blumenstücke, Landschaften, Stadtlandschaften, Figurenbilder, Porträts, biografische Themen oder abstrakte und geometrische Gestaltungen.
Das Spiel mit dem Material beflügelt die Gestaltungsfreude. Im Ausprobieren unterschiedlicher Techniken, wie Tempera- und Aquarellmalerei, Zeichnen mit Pastellkreide, Graphit, Kohle, Rötel und Feder finden sich neue Herausforderungen. Und scheinbar nebenbei wachsen Kenntnisse über Farbenlehre und Komposition. Kunstgeschichtliche Bildbetrachtungen werden stets mit eigener gestalterischer Praxis verbunden.
In den Ateliers von Kunst·Zeit·Alter dienen Malerei und Zeichenkunst älteren Menschen zum Ausdruck ihrer Weisheitskompetenzen, ihrer Gefühle und Gedanken. In einer bildnerischen Form der Biografie-Arbeit erhalten sie Gelegenheit, sich auf neue Weise mit dem eigenen Lebensweg zu befassen. Der Ateliertreff bietet Wege zu einem besseren Selbstverständnis, zur Wertschätzung und Verarbeitung des gelebten Lebens.



Kunstreich mit Strahlkraft
In sieben sorgfältig ausgewählten Pflegeeinrichtungen malen gegenwärtig jede Woche über siebzig Teilnehmerinnen und Teilnehmer in zehn Gruppen. Mehr als vierhundert Malereien und Zeichnungen werden in den Fluren und Aufenthaltsräumen in ständigen Wechselausstellungen gezeigt. Diese Heimgalerien suchen sowohl im Umfang als auch in der erreichten Qualität in der Pflegelandschaft ihresgleichen. Von der Fülle kostbarer Erfahrungen mit der Kunst profitieren neben den Teilnehmern so auch Angehörige, Freunde, Besucher und die Mitarbeiter der Einrichtungen.



Jörg Frey
Maler · Grafiker
Kunsttherapeut Graduiert im Deutschen Fachverband für Kunst- und Gestaltungstherapie e.V. (DFKGT)
Schönhauser Allee 105 · 10439 Berlin

(030) 446 33 44 · info@kunstzeitalter.de





Haftungsausschluss